Chronik

2001/2002

Aus den ehemaligen „Horremer Pänz“ werden die „Golden Girls“. Anfangs nur mit 6 Tänzerinnen und 4 Auftritten, haben wir es schon nicht einfach, aber aller Anfang ist schwer.

2001_2002

 

2002/2003

Das erste Jahr beginnt Früchte zu tragen. Wir verdoppeln die Zahl der Tänzer auf 12 und aus den „Golden Girls“ werden die „Golden Girls & Boys“, da wir nun auch drei männliche Mitglieder haben. Auch die Zahl der Auftritte steigt auf etwa 10 an, was sicherlich auch an den erstmals selbst genähten Kostümen liegt. Alles in allem also ein sehr gelungenes Jahr. Am Ende des Jahres werden wir dann zur Showtanzgruppe der KG Altstädter Blau Wiess Horrem.

2002_2003

 

2003/2004

Mit neuem Verein und 2 neuen Tänzern geht es dann also ins dritte Jahr. Unter dem Motto „70er Jahre Party“ gestalten wir unsere Musik, die Tänze und auch die Kostüme neu. Erstmals steigt die Anzahl der Auftritte auf über 20, was für uns alle der Lohn der vielen Arbeit bedeutet.

2003_2004

 

2004/2005

Dieses Jahr ist nicht so ganz unser Jahr. Viele „alte“ Tänzer verlassen uns und viele „neue“ Tänzer stoßen zu uns. Dadurch müssen einige Änderungen vorgenommen werden. In diesem Jahr bekommen wir deshalb nur einen etwa 3 Minuten-Tanz auf die Beine gestellt, welcher trotzdem bei den Zuschauern ankommt. Mit „Cotton Eye Joe“ von Rednex und 12 Tänzern und Tänzerinnen ziehen wir durch diese Session.

2004_2005

 

2005/2006

Mit neuem Elan und insgesamt 12 Tänzern und Tänzerinnen beginnen wir das Training schon etwas früher als sonst, um in dieser Session wieder ein komplettes Programm auf die Beine stellen zu können. Dies gelingt uns mit unserem „Western-Programm“. Mit selbst genähten Can-can Kleidern und der passenden Musik werden unsere Bühnen zu Western Saloons. Unser großer Höhepunkt in diesem Jahr ist die Teilnahme an einem Casting für eine Fernsehsitzung in Köln, bei dem wir zwar leider nicht gewonnen haben, dafür aber viele Erfahrungen sammeln konnten, die uns keiner mehr nehmen wird. Im September feiern wir unser 5-jähriges Jubiläum im Soziokulturellen Zentrum Horrem. Um unseren Gästen ein kleines Programm zu bieten, geben wir einen tänzerischen Rückblick über die vergangenen 5 Jahre zum Besten. Da auch wir ein bisschen feiern möchten, haben wir 2 Travestiekünstler eingeladen, die den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Am 31. Dezember sind wir für eine private Silvesterparty im Colonia Hochhaus in Köln gebucht, was für uns der schönste Auftritt in diesem Jahr ist. Jeder Auftritt ist uns sehr wichtig und wir stehen alle gerne auf der Bühne, dieser Abend hatte jedoch ein ganz besonderes Flair.

2005_2006

 

2006/2007

Das Training für die neue Session beginnt in diesem Jahr erst im Mai. Nach demokratischer Abstimmung haben wir uns für das Motto „Salsa Magic“ entschieden. Mit spanisch angehauchter Musik, Salsakleidern und passenden Tänzen, möchten wir diese Session erfolgreich verbringen. Doch vor dem Vergnügen kommt erstmal die Arbeit. Da wir sehr gerne experimentieren, veranstalten wir im August gemeinsam mit der Purzelgarde eine Jugenddisko unter dem Namen „Mallorca Night“. Mit 10 Tänzern/ Tänzerinnen beginnt dann im November die neue Session. Erstmals können wir mehr als 40 Auftritte verzeichnen, was uns alle sehr stolz macht und uns zeigt, das sich die viele Arbeit auch lohnt.

2006_2007

 

2007/2008

In diesem Jahr startet das Training erstmals wieder regulär nach den Osterferien. Anfangs noch mit 9 Mädels und 2 Jungs müssen wir uns zur Jahresmitte von unserem langjährigen Tänzer Stefan verabschieden, da er aus studientechnischen Gründen nach Geislingen umziehen muss.
Nach einigen Diskussionen und netten Runden entscheiden wir uns für einen Mix aus deutschen und englischen Partyliedern und nennen unser Programm deshalb auch “Partyalarm”. Mit den dazu passenden Kostümen, die aus viel Gold und Glitzer bestehen, machen wir unsere Bühnen regelrecht zur Partystätte. Auch in diesem Jahr geht unser Erfolg weiter. Dies bestätigen nicht nur unsere wiedermal mehr als 40 Auftritte, sondern auch unser erster Pokal. Beim internationalen Tanzturnier in Raeren/ Belgien holen wir in der Kategorie Showtanz ab 16 Jahren einen hervorragenden 3.Platz. Unsere Arbeit hat sich also wieder einmal gelohnt!!!

2007_2008

 

2008/2009

Nach dem letzten, doch recht erfolgreichen Jahr, geht es in diesem Jahr nach nur 3 Wochen Pause mit dem neuen Training los. Nachdem unser Boy alleine nicht mehr weitermachen wollte, mussten wir ihn leider ziehen lassen. Dafür haben wir aber 4 neue Mädels dazubekommen. Mit 12 jungen Damen ging es dann also in ein besonderes Jahr, weil wir das Oberaußemer Dreigestirn in diesem Jahr begleiten werden.
Als Thema wählen wir den Alpengaudi. Mit selbst entworfenen und genähten Dirndels und der dazu passenden Musik, schaffen wir auf jeder Veranstaltung Oktoberfest-Stimmung!
Mit knapp über 60 Auftritten können wir dazu noch unsere bisher erfolgreichste Session feiern. Die Erfolge steigen also weiter und auch die Zuschauer sind mal wieder begeistert.

2008_2009

 

2009/2010

Nach einer harten aber auch sehr schönen Session geht es in diesem Jahr direkt nach 3 Wochen Pause wieder los. Während der letzten Session schon, haben wir uns für das Thema “Circus 2010” entschieden. 3 Tänzerinnen haben uns nach der letzten Session verlassen, aber dafür ist eine “alte Bekannte” wieder zurückgekommen… Mit 10 Tänzerinnen starten wir also ins neue Jahr!
Erstmals haben wir unsere Musik in diesem Jahr professionell schneiden lassen und ein Trainingswochenende. Ohne Fleiß kein Preis, das gilt eben auch bei uns…
Im Oktober holen wir bei einem Showtanzturnier den Preis für den besten Tanz und im Januar erreichen wir bei der Ladies Night in Mersch-Pattern einen hervorragenden 4.Platz unter 12 Showtanzgruppen und gewinnen dazu noch eine Reise nach London für die ganze Tanzgruppe! Insgesamt also ein durchaus gelungenes Jahr…

2009_2010

 

2010/2011

Die Session 2010/2011 war eine ganz besondere für uns, da es die zehnte war. Schon vom Trainingsbeginn an stand fest, dass wir den ersten Auftritt mit unserem neuen Programm der “Kölschen Liebe” auf unserer eigenen Jubiläumsveranstaltung präsentieren dürfen. Diese Veranstaltung hatten wir über 2 Jahre geplant und sie sollte etwas ganz besonderes werden. Und das wurde Sie.
Doch nicht nur unsere Veranstaltung, sondern auch unser neuer Tanz wurde zu einem Erfolg. Bei den knapp 80 Auftritten und dem dritten Platz beim Showtanzturnier, haben wir auch die kleinsten Säle zum kochen gebracht.
Auf das der Erfolg in 2011 weiter geht!!!

2010_2011

 

2011/2012

Für die Session 2011/2012 hatten wir uns erstmalig vorgenommen an Turnieren teilzunehmen. Als Thema wählten wir die “Reise nach Afrika”.
Dementsprechend wurde der Fokus noch mehr auf Kostüme, Musik und Tanz gelegt. Als Begleitung des Horremer Dreigestirns konnten wir bei ca. 20 zusätzlichen Auftritten den Tanz soweit perfektionieren, dass es am 29.04.2012 bei der Deutschen- und am 13.05.2012 bei der Europameisterschaft jeweils zum zweiten Platz reichte. Wir sind darauf besonders stolz, da wir uns schon in der Qualifikation gegen viele weitere Tanzgruppen durchsetzen konnten..

2011_2012

 

2012/2013

In der Session 2012/2013 haben wir das Motto “Von der Straße auf die Bühne” gewählt.
Erstmalig nutzten wir zur Präsentation unseres neuen Programms eine eigene Veranstaltung. Unter dem Motto “Karnevalistische Gruselnacht” feierten wir mit 16 Tänzerinnen eine erfolgreiche Premiere unseres neuen Programms.
Durch viele krankheitsbedingte Ausfälle und Prüfungen haben wir die Meisterschaften in diesem Jahr ausgelassen. Die Qualifikation für die Deutsche- und Europameisterschaft schafften wir trotz diverser Ausfälle.

2012_2013

 

2013/2014

Das neue Thema zur Session entstand schon in der Vorbereitung zum letzten Jahr. Daher ging es in diesem Jahr mit der Ideenumsetzung für Musik und Kostüme relativ schnell. Unter dem Motto „Auf hoher See“ nahmen wir unser Publikum mit in die Welt der Piraten. Mit einem Hauch von Fluch der Karibik starteten wir auch in diesem Jahr unsere Session auf unserer 2. karnevalistischen Gruselnacht, die auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war. Mit roten Langhaar Perücken, wechselnden Kostümen und einer Gänsehautmusik wurde für uns jeder Auftritt zur Seefahrt, die man nicht vergisst. Mit 16 Tänzerinnen und unserem zurückgezogenen Golden Boy erlebten wir eine atemberaubende Session und konnten endlich wieder voll hinter unserem Namen stehen. Bei den mittlerweile berühmten Singeinlagen der Tänzer, bei gemeinsamen Fahrten im Bus von Auftritt zu Auftritt, hatten wir jede Menge Spaß und wuchsen erneut zu einer tollen Gemeinschaft zusammen.

2013_20142013_2014_2

 

2014/2015

In der Session 2014/2015 sah es dann mit der Themenauswahl schon ein bisschen anders aus, als im vergangenen Jahr. Das eine Motto stand, dann wurde alles umgeworfen, bis wir nach langer großer Überlegung und Umorientierung zu unserem Thema „Hochzeitsfiesta der Vampire“ kamen. Mit erstmals wieder 3 Jungs und 13 Mädels feierten wir auf der Bühne jedes Mal eine riesen Hochzeit und nahmen unser Publikum mit auf die dunkle Seite. Der Kostümwechsel vom farbenfrohen Mallorcadress hin zu den dunklen Vampirflügeln, löste immer wieder Staunen bei den Zuschauern aus. Die Umsetzung der Musik und das erstmals geschauspielerte bei den Tänzerinnen und Tänzern machte dieses Programm zu einem ganz besonderen Highlight. Die schnellen Schrittkombinationen und Hebungen begeisterten die Säle, was alles im allem die Verabschiedung des Themas in die Jubiläumssession erschwerte.

IMG_3907

 

2015/2016

Die Session 2015/2016 war unsere Jubiläumssession. Das neue Programm „Polizeieinsatz – Mer stelle Kölle op d’r Kopp“ wurde entsprechend auf der Jubiläumsveranstaltung in der Mensa Horrem/Sindorf vorgestellt. Mit 14 TänzerInnen gingen wir in diese Session. Doch am Ende des Jahres hieß es dann Abschied nehmen. Unter anderem von einigen lang zum Kern gehörenden TänzerInnen, sodass wir die Session mit 6 TänzerInnen beendeten. 

IMG_6704IMG_6830

 

2016/2017

Entsprechend schwer war der Start in die Session 2016/2017. Doch mit einigen neuen an Bord haben wir das Projekt Neuanfang gestartet und quasi nochmal von vorne begonnen. Unter dem Motto „Wenn die Nacht zum kölschen Alptraum wird“ haben wir das Publikum mitgenommen auf eine Reise in die Monsterwelt. Als Begleitung des Horremer Dreigestirns haben wir mit unseren 11 TänzerInnen alles gegeben und durch ständiges Training und Weiterentwickeln einen ersten Schritt für die Session 2017/2018 gemacht.